Bahnhofstrasse | Hard/Ö
Das Rückgrat des Vorgartens bildet der bereits bestehende Weg aus Kopfsteinpflaster. Er verbindet alle Bereiche miteinander.
Die Pflastersteine stammen ursprünglich aus der Bregenzer Bahnhofstrasse, welche zum Leitfaden des Gestaltungskonzeptes wird.

Die BAHNHOFSTRASSE im Allgemeinen beschreibt in vielen Städen einen Hauptverkehrsweg, sowie eine sehr belebte und vielfältig beleuchtete Einkaufsstrasse.

Schaufenster erregen Aufmerksamkeit und bestimmen in beleuchtetem Zustand den Lichttonus der Strasse. Durch das diffuse Leuchten entsteht eine spezielle Atmosphäre, eine Lichtstimmung, vor deren Quelle sich die Silhouetten der davor verharrenden Menschen und Dinge, gleich einem Schattenspiel, hervorheben.

Diese Szenerie lässt sich mittels Leuchtkasten in den Vorgarten bzw, Eingangsbereich übertragen.
Die Umgebung wird indirekt beleuchtet, Silhouetten von Pflanzen und Menschen werden hervorgehoben und der Leuchtkasten bietet die Möglichkeit einer neutral weiß leuchtenden Fläche, lässt sich aber auch durch ein dreidimensionales Bild ergänzen und inszenieren.