Hang im Garten H. | Hörbranz/Ö
Die eingegrabene Situation zwischen Haus, Mauer, Hang und Hecke wird durch das wieder einfließen lassen des Hügels in den Garten entschärft.
Stahlelemente und niedrige, flächendeckende Bepflanzung kreieren neue Sichtbeziehungen, lassen alte wieder aufleben und erweitern den Raum optisch.
Der Hang nimmt in seiner Bewegung in den Garten die Terrasse mit auf und bringt sie der Sonne ein Stück näher.


"Hang im Garten H." 2010 Skizzen

in Zusammenarbeit mit Johannes Lerbscher
Ausführendes Unternehmen: gartenhandwerk Michael Bösch