I want you to shape your garden | Wien/Ö
Ich hätte gern, dass ihr euren Garten prägt.
Die Impulse setze ich, aber der Garten soll durch Bewusstes und Unbewusstes von euch bespielt und gestaltet werden.
Er ist Spiegel eurer Handlungen, eures Weges, eures Verhaltens.

Wenn ich euch einen Zaun gebe, werdet ihr ihn durchbrechen oder mühsam rundherum gehen?
Wenn ich euch eine Hecke pflanze, werdet ihr ein Loch zur anderen Seite finden, das durch eure Benutzung immer größer wird, bis ein einladendes Tor daraus entsteht?
Was, wenn ein Löwenzahn zu blühen beginnt, werdet ihr ihn entfernen, oder seine Samen in den Wind blasen, so oft, bis ein gelbes Feld zu euren Füßen entsteht?
Werdet ihr den groben Fels so lange benutzen bis er zu einem samtenen Stein, der zum Verweilen einlädt, geworden ist?
Werdet ihr denselben Weg durch den Garten auf und ab nehmen, bis ein sichtbarer Pfad entstanden ist?
Wie lange könnt ihr in der Wiese liegen, ohne dass die Sonne ihre Spuren auf euch hinterlässt und wie lange müsst ihr liegen bleiben, damit der Boden von euch geprägt ist?
Werdet ihr jeden einzelnen Punkt auf eurem Grundstück berühren, wenn ich euch die Möglichkeit dazu gebe?
Könnt ihr so viele Steine sammeln, von denen jeder einzelne etwas bedeutet, um damit einen Weg durch den Garten zu pflastern?

Setzt einen Baum ans Ende eures Grundstücks. Sammelt faustgroße Steine. Jeder von ihnen soll seine Bedeutung und Geschichte haben. Für euch ganz persönlich. Pflastert einen Weg in Richtung des Baumes. Wenn ihr angekommen seid wird euch der Baum den Schatten spenden können, den ihr braucht.


Ausstellung "Enzian und Lorbeer" (10 Jahre Landschaftsdesign)
mit speziellem Dank an Rahb Ayers